Frantoio

Home / Produkte / Frantoio

Frantoio


Die Oliven der Varietät Frantoio werden in unserem Tal normalerweise in der Mitte des Monats November geerntet. Der Name stammt von der reichen Produktion an Oliven, die uns diese Sorte alljährlich zu schenken vermag. Aus diesem Grund wird dieses Olivenöl nach dem Ort benannt, wo man die Oliven verarbeitet, nämlich im Frantoio (Ölmühle).

EIGENSCHAFTEN DER KULTIVAR

Mittlerweile ist der Frantoio in aller Welt verbreitet und hat daher die enge Verbindung zum ursprünglichen Territorium verloren. Auch wenn diese Varietät schriftlichen Dokumenten zufolge schon im 18. Jahrhundert in der Provinz Florenz kultiviert wurde, wird ihr die ehemalige Rolle als exklusive Toskana-Kultivar aberkannt. Der Baum zeigt einen kräftigen Wuchs mit ausladender Krone und seine Blüten sind autokompatibel und sehr fruchtbar. Die Früchte mit länglicher Form reifen spät und graduell.

EIGENSCHAFTEN DES OLIVENÖLS

Das Olivenöl Frantoio hat einen intensiven und harmonischen Duft von grasiger Fruchtigkeit und am Gaumen erinnert es auf elegante Weise an frische Oliven, frisch geschnittenes Gras und die Bitterkeit der Artischockenblätter und endet in einem langen würzigen Abgang (bis in den Brustkorb …), der einen angenehm sauberen Mund hinterlässt.

EMPFOHLENE KOMBINATIONEN

Das Olivenöl Frantoio findet auf dem Tisch der toskanischen Küche viele mögliche „Partner“, gerade wegen seiner eleganten Eigenschaften, die sich perfekt zu harmonischen
Gerichten gesellen, wie Spaghetti mit Tomatensoße, Gemüse- und Brotsuppen, geröstetes Brot mit Aufstrich, Steak vom Grill, verschiedene Pinzimonio-Variationen, gekochte Bohnen und Hülsenfrüchte und klassischer, gemischter Salat.