Olivo Bianco

Home / Produkte / Olivo Bianco

Olivo Bianco


Dieses Olivenöl entsteht aus der Erinnerung an eine Geschichte, die von meinem Großvater erzählt wurde. In den 40ger Jahren versuchte er eine Portion geernteter Oliven zu verarbeiten, die fast ausschließlich aus den Früchten der Varietät Morchiaio, einer minderwertigen, autochthonen Sorte bestand. Das resultierende Olivenöl war von so schlechter Qualität, dass Großvater entschied, alle Olivenbäume mit einer höherwertigen Varietät zu veredeln. Ich wollte überprüfen, ob man mit dem heutigen Wissen und der Evolution der Extraktionstechniken von den Morchiaio-Oliven ein besseres Olivenöl erhalten könnte! Der Name Olivo bianco lag auf der Hand, wenn man an die perlmutterartige Farbe denkt, die die Oliven zur vollen Reife zeigen. Das schwierige Urteil überlassen wir Ihnen!!!

EIGENSCHAFTEN DER KULTIVAR

Diese Olivensorte war schon in der Antike bekannt und dank seiner Rolle als Bestäuber vieler anderer Varietäten hat sie sich schnell in der ganzen Toskana verbreitet. Ihre Blüten sind autoinkompatibel und sehr fruchtbar, während die Früchte spät und auf der Pflanze nicht gleichzeitig reif werden. Im Vergleich zu anderen Sorten zeigt diese Varietät eine gute Kälteresistenz.

EIGENSCHAFTEN DES OLIVENÖLS

Der Duft des Olivenöls Olivo Bianco ist sehr intensiv und erinnert an rote Früchte und an Geranien. Am Gaumen zeigt sich der Geschmack der Olive und vor allem von Waldfrüchten, wie Heidelbeeren und Himbeeren. Im Abgang macht sich eine nachhaltige Würze bemerkbar.

EMPFOHLENE KOMBINATIONEN

Wegen seiner besonderen Noten von roten Beerenfrüchten empfiehlt sich dieses Olivenöl zu Fischgerichten, wie kalten oder warmen Meeressalaten, Hummer vom Grill oder gekocht, Risotti und Spaghetti mit Rogen, gebratenem oder rohem Fisch, rohem Fleisch mit rohem Gemüse wie Ackerbohnen oder Fenchel und Möhren.