Leccino

Home / Produkte / Leccino

Leccino


Die Oliven der Varietät Leccino werden in unserem Tal alljährlich unter den Ersten geerntet, wenn die Früchte beginnen, ihre Farbe zu wechseln. Der Name stammt vom Aussehen des Baumes, dessen Blätter leicht an die des Leccio (Quercus ilex) erinnern.

EIGENSCHAFTEN DER KULTIVAR

Die genaue Herkunft dieser Kultivar ist nicht bekannt, auch wenn nach Meinung vieler Wissenschaftler die Provinz Florenz ihre „Wiege“ wäre. Die Bäume des Leccino sind sehr kräftig und von üppigem Wuchs. Die Blüten sind autoinkompatibel, aber sehr fruchtbar und die eiförmigen Oliven reifen gleichzeitig und besonders früh (in bestimmten Jahrgängen auch Mitte Oktober).

EIGENSCHAFTEN DES OLIVENÖLS

Das Olivenöl des Leccino präsentiert sich am Gaumen, wenn zum richtigen Reifezeitpunkt geerntet wird, mit der klaren Fruchtigkeit frischer Oliven und angenehmer Harmonie. Bittere Noten erinnern an die Kardendistel (süßsauer) und der würzige Abgang lässt den Mund in perfekter Frische.

EMPFOHLENE KOMBINATIONEN

Dieses Olivenöl empfiehlt sich besonders zu Nudelgerichten mit Soßen, wie mit Spargel und frischem Pecorino-Käse; zu allen ersten Gängen, die auf Fisch und Tomaten verzichten; Roast Beef und weißem Fleisch vom Grill; Radieschensalat mit gewürzten Oliven und Pinienkernen; besonders schmackhaft auf Kartoffelpüree.